A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9


Boyz II Men

Boyz II Men - Foto Copyright: Universal Music

Foto: Universal Music

Boyz II Men sind und bleiben die absolute Ausnahmeerscheinung im Bereich das R&B. Bei diesen Jungs (bzw. Männern) sind selbst Superlative unbedingt angebracht: Boyz II Men sind die mit Abstand erfolgreichste R&B-Gruppe aller Zeiten!


Verwandte Genres

RnB Pop

Biographie

Schon kurze Zeit nach ihrer Gründung in Philadelphia im Jahr 1988, fanden Nathan Morris, Wanya Morris und Shawn Stockman, die bis vor vier Jahren auch von Michael McCary unterstützt wurden, zu ihrer einzigartigen Gesangstechnik: Alle vier Stimmen verschmelzen zu einer einzigen. Den absoluten Durchbruch schafften Boyz II Men bereits zu Beginn der Neunziger, als sie ihre legendären Soul-Balladen veröffentlichten: „End Of The Road“, ursprünglich für den Eddie-Murphy-Streifen „Boomerang“ geschrieben und aufgenommen, sollte zu einer der erfolgreichsten Singles aller Zeiten avancieren. „End Of The Road“ verweilte im Jahr 1992 stolze 13 Wochen auf dem ersten Platz der Charts und übertraf damit den Rekord, den Elvis Presley mit „Don’t Be Cruel/Hound Dog“ bis zu diesem Zeitpunkt jahrzehntelang gehalten hatte. Sie waren also schon Rekordhalter, als die Boyz tatsächlich noch Boyz waren: denn keiner von ihnen war zu diesem Zeitpunkt volljährig. Ihre Nachfolgesingle „I’ll Make Love To You“ blieb zwei Jahre später sogar ganze 14 Wochen auf Platz 1; und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, war damit noch längst nicht genug: „One Sweet Day“, ein Song, den Boyz II Men 1995 gemeinsam mit Mariah Carey aufnahmen, setzte all diesen Rekorden noch einen drauf: 16 Wochen auf Platz 1!

Erstaunlicherweise kann man die bahnbrechende Karriere von Boyz II Men in wenigen Worten zusammenfassen: wunderschön-zeitlose Songs, Rekordmarken in der Musikindustrie, und: das wiederholte Übertreffen dieser eigenen Bestmarken. Knapp zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit sie mit „Cooleyhighharmony“ ihr Debütalbum veröffentlichten. Doch die Boyz – seit dem Jahr 2003 nur noch Nathan, Wanya und Shawn – suchen sich immer wieder neue Herausforderungen; den Beweis dafür liefert ihr brandneues Album „Motown: A Journey Through Hitsville USA“, auf dem sie sich in völlig neuem (und doch: klassischem) Glanz präsentieren. Für ihre klangliche Reise durch „Hitsville“ haben Boyz II Men nämlich die größten Motown-Hits neu interpretiert und ihnen zusammen mit der Produzentenlegende Randy Jackson (der u.a. schon für Mariah Carey, Whitney Houston, Celine Dion, *NSYNC, Madonna, Elton John und Destiny’s Child arbeitete) ihre eigene stimmliche und klangliche Note gegeben.

Jackson über die Arbeit mit Boyz II Men: „Es ist diese Mischung aus dem vollkommen klassischen Motown-Sound, der gepaart mit aktuellem R&B/Soul etwas völlig Einzigartiges ergibt.“ Zu den weiteren Albumgästen zählt u.a. Brian McKnight, der ebenfalls als Produzent aushalft. Zu den Highlights des Albums zählen dabei Motown-Hits wie „Just My Imagination“ (The Temptations), „Ain’t Nothin’ Like The Real Thing“ und „Mercy Mercy Me“ (Marvin Gaye), „Tracks Of My Tears“ (Smokey Robinson) und „Got To Be There“ (Michael Jackson). Außerdem werden auch A-capella-Versionen von Stevie Wonders „Ribbon In The Sky“ bzw. von ihrem eigenen „End Of The Road“ auf dem Album vertreten sein. „Wir wollten dieser einzigartigen Ära unsere Anerkennung zollen, der wir bzw. unser Sound so viel zu verdanken hat. Diese Hits hatten einen unwahrscheinlich großen Einfluss auf unsere eigene Musik“, berichtet Shawn Stockman. „Die gesamte LP ist mit Live-Instrumenten eingespielt, und da wir die Möglichkeit hatten, mit einer Legende wie Randy zu arbeiten, konnten wir auch den Vibe und diese gewisse Energie dieser Klassiker einfangen und neu kreieren“, so der Kommentar von Wanya Morris. Nate fasst sich noch kürzer: „Die Arbeit hat einfach nur unfassbar viel Spaß gemacht!“

Während Nathan Morris, Wanya Morris und Shawn Stockman bereits mit Leuten wie Donald Trump kooperiert haben – sie wollen gemeinsam ein Casino eröffnen –, meldet sich die erfolgreichste R&B-Boygroup aller Zeiten nun also nach weit über sechzig Millionen verkauften Tonträgern und unzähligen Grammy-, American Music-, Billboard- und Soul Train-Awards mit diesem Album zurück, um eine eindrucksvolle Brücke zwischen dem klassischen Soul der Goldenen Ära und dem digitalen Hier und Jetzt zu schlagen. Das Resultat: eine einzigartige Reise, die nicht ohne Grund durch einen zeitlosen Ort namens „Hitsville“ führt...


Diskographie

Legacy - The Greatest Hits Collection

Album

Universal (Universal)






Artikel von: Redaktion Quelle: Universal Music Letztes Update: 02.07.2008

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Technorati









⇑ TOP Impressum

© copyright 2011 RadioW Internet & Rundfunk Radio, 3Q SDN - Stream Delivery Network