A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9


Fräulein Wunder

Fräulein Wunder - Foto Copyright: Bella Lieberberg & Stefan Ruhmke

Foto: Bella Lieberberg & Stefan Ruhmke

Sie spielen bei Rock am Ring und laufen über den roten Teppich beim VIVA-Comet. Sie kommen aus der Kleinstadt Friedberg in Hessen und haben sich einen Plattenvertrag beim größten Major-Label in Berlin an Land gezogen. Sie sind mit dem, was sie machen, nicht ohne Konkurrenz, aber doch sind sie irgendwie konkurrenzlos: Chanty, Kerstin, Pia und Steffy machen Musik. Handgemachte Musik, Musik aus dem Leben, aus ihrem Leben. Erstmal nicht ungewöhnlich für 17/18jährige Teenager.


Verwandte Genres

Pop Rock

Biographie

Ungewöhnlich ist es aber, wenn Menschen hellhörig werden. Wenn einem auf der Straße nachgeschaut wird. Wenn man angesprochen wird und sich Leute für einen interessieren. Nicht irgendwelche Leute. Leute wie Uwe Fahrenkrog-Petersen, der mit Nena und „99 Luftballons“ die Welt erobert hat, oder Christian Neander, der Haupt-Songschreiber und Gitarrist von „Selig“ oder Inga Humpe von 2raumwohnung, die auf und hinter der Bühne weiß, worauf es ankommt oder Simon Triebel, der mit Juli Erfolge feiert. Leute, die sich entschließen, mit einem zusammenzuarbeiten. Weil sie wissen, was man braucht, um sich aus der Masse abzuheben und trotz aller Konkurrenz konkurrenzlos zu sein. Und weil sie das gefunden haben.

Die unbedingte Liebe zur Musik, das handwerkliche Können, die Freundschaft und dieser gewisse Schuss Exzentrik, der die Augen der Anwesenden hinter den Absperrungen eines roten Teppichs oder in einem Backstage Bereich auf sich zieht, der automatisch die Auslöser von Fotokameras klicken lässt.

Alles das bringen Chanty (17), Kerstin (17), Pia (17) und Steffy (18) mit.
Chanty mit ihrer unverkennbaren, klaren, betörenden Stimme. Mit ihrer Vorliebe für schräge Klamotten, ihrem sicheren und Trends setzenden Gespür für Style. Die nachts, wenn sich alle anderen in ihrem Alter schon längst abgeschminkt haben, noch einmal aufsteht. Um sich schön zu machen. Allein für sich selbst - wobei etliche Typen in diesen Momenten in die Knie gehen würden. Kerstin mit ihrer Gibson Goddess SG, die sie im Alter von 10 Jahren endlich gegen die leidige Blockflöte eintauschen durfte und die sie seitdem nicht mehr loslässt. Die Indie- und Ska verschlingt, aber Fleisch nicht anfasst. Pia, die mit ihrem Schlagzeug verwachsen zu sein scheint. Die den Takt vorgibt. Ganz und gar eine Rock-Lady, wie sie im Buche steht, mit ihrer Vorliebe für Metal, ehrlich harte Töne und Marylin Manson. Steffy, die in ihrem Auto hört, was ihr passt, auch wenn das bevorzugt purer Girlie-Pop ist und die Führerscheinlosen dabei immer auf die Barrikaden gehen. Sie liebt ihren Bass. Am besten volle Power, genau wie sie selbst.

Diese Band ist quirlig, süß, schillernd, energetisch, kreativ und unbeirrbar auf dem Weg, mit ihrer Musik und ihrer Persönlichkeit zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Diese Zeit ist jetzt.

Hört sich an wie ein Wunder? Ist es auch. Es ist: Fräulein Wunder!







Artikel von: Redaktion Quelle: Universal Music Letztes Update: 23.08.2008








⇑ TOP Impressum

© copyright 2005 - 2016 RadioW Internet & Rundfunk Radio