A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9


Lily Allen

Lily Allen - Foto Copyright: Derrick Santini

Foto: Derrick Santini

Pop Sensation. Stimme ihrer Generation. Fashion Designer. Politische Aktivistin. X-rated Sexpert. Queen of MySpace. Exhibitionistin. Primadonna. Style Ikone. Betrunken und abgestürzt. Celebrity Girlfriend. Celebrity Tochter. Celebrity Schwester. Paparazzi Beute. Partystarter. Prinzessin.

Das alles und noch viel mehr wurde Lily Allen schon genannt - manchmal mit Grund, sehr oft ohne.


Verwandte Genres

Noch kein Genre vorhanden

Biographie

Sie ist vornehm, sie ist gewöhnlich, sie ist sexy, sie ist prüde, sie ist zurückhaltend, sie ist vorlaut, sie ist sensibel, sie ist schamlos, sie ist verliebt, sie ist zutiefst unglücklich - und das alles manchmal an einem Abend. Dann geht sie schlafen, steht auf und frühstückt. Dann postet sie ihr Frühstück in ihrem Blog. Dann analysieren andere Leute ihr Frühstück und wundern sich, warum sie es ins Internet gestellt hat.

Widersprüchlich, entgegengesetzt, gelegentlich kratzbürstig - Lily Allen, gerade einmal 23 Jahre alt, ist einer der schillernsten und einnehmendsten Popstars Großbritannien und einer der erfolgreichsten dazu. Zum ersten Mal betrat sie im Juli 2006 die große Bühne und brachte es mit dem Sommerhit "Smile" zum Erfolgsphänomen. Ihre erste Single wurde ihre erste Nr.1 in ihrer Heimat. "Smile" vereinte Ska-getränkten, sommerlichen Pop-Flavor und Lily Allens zuckersüße Vocals, die von einem persönlichen Erlebnis erzählten. Es war ein Song voller Power, gesungen von einer intelligenten, weitsichtigen, hübschen jungen Frau Anfang 20 in einem rosafarbenen Abschlussballkleid, nagelneuen Nike Turnschuhen, buntem Make-up und riesigen Ohrringen.

Lily Allen wurde im Mai 1985 in Hammersmith, West London, als Tochter von Filmproduzentin Alison Owen und Schauspieler Keith Allen geboren. Sie hatte eine unkonventionelle Kindheit, aber nicht ohne ihre Entschädigungen. Doch sie ließ Allen schnell erwachsen werden, erwachsen denken und motivierte sie dazu, ihren eigenen Platz in der Welt zu finden. Sie wuchs mit ihrer Schwester und ihrem Bruder in Bloomsbury, Shepherds Bush, Primrose Hill und Islington auf und besuchte 13 verschiedene Schulen, bevor sie mit 15 Jahren die Schule verließ und sich auf die Suche nach Erfahrungen, ihrer Teenager-Odysee begab: Clubbing auf Ibiza, Ausbildung zur Floristin und Weiterhoffen, dass sie es mit eigenen Ideen in die Unterhaltungsindustrie schafft.

"Smile" war ihr erster selbstgeschriebener Song und so ansprechend, dass Produzent Mark Ronson sie auf eigene Kosten nach New York einfliegen ließ, um mit ihr zunächst bei "The Littlest Things" zusammenzuarbeiten. Doch es ging natürlich noch weiter. Ronson und US-Produzent Greg Kurstin waren die maßgeblichen Kollaborateure bei "Alright, Still", das mittlerweile weltweit über 2.5 Millionen Mal verkauft worden ist, in die Top 20 der Billboard Charts einstieg und Allen fünf BRIT Awards Nominierungen und eine Performance auf der Pyramid Stage beim Glastonbury Festival 2007 einbrachte. Wenn Imitation das schönste Kompliment ist, dann weiß Allen das sicherlich am besten, denn plötzlich waren die Charts voll mit Lily-esquen Reimen über Beziehungen.


Diskographie

It S Not Me,It S You

Album

Parlophone (EMI)

Alright,Still

Album

Parlophone (EMI)






Artikel von: Redaktion Quelle: EMI Music Letztes Update: 21.02.2009








⇑ TOP Impressum

© copyright 2005 - 2016 RadioW Internet & Rundfunk Radio