A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9


Ying Yang Twins

Ying Yang Twins - Foto Copyright: Universal Music

Foto: Universal Music

Die Erfolgsformel für Clubmusik sind Tracks mit einem gewissen Feel Good Vibe um die Leute auf die Tanzfläche zu bringen. Allerdings bedeutet Musik noch mehr, wenn in ihr eine Art Tiefgang liegt. Die Ying Yang Twins haben es geschafft mit Ihrer exzentrischen Persönlichkeit, cleveren Lyrics und ihrer erstklassigen Produktion die Charts zu erobern und zu wahren Herrschern des Clubsounds zu werden. Sicher, es handelt sich bei ihren Songs um klassische Partycuts, aber bei genauerer Betrachtung entdeckt man große Portionen Humor, Selbstbewusstsein und Einzigartigkeit die den Twins Millionen von Fans machte.


Verwandte Genres

Noch kein Genre vorhanden

Biographie

Das aus Atlanta stammende Duo besteht aus Kaine und D-Roc. Zwei Hit Alben - “Thug Walkin´” (2000) und “Alley: The Return of The Ying Yang Twins” (2002) - so wie eine ganze Reihe von Radio und Clubhits gehen auf ihr Konto. Der Erfolg der beiden Hits “Whistle While You Twurk” und “Ying Yang In This Thang” machte sie sofort zu Mitspielern in der oberen Hip Hop Liga. Die nachfolgenden Burner “Say I Yi Yi” und “By Myself” beschaffte ihnen Gästeplätze auf Alben von Lil´Jon & The Eastside Boyz und Kizzy Rock. Mit dem Release ihres dritten Albums “Me & My Brother” wurde die Hittrefferquote erneut erhöht. Es ist ihr erster Release über TVT Records (das erfolgreichste Hip Hop Independentlabel der USA, Heimat von Lil´Jon & The Eastside Boyz, Pitbull und 213) und enthält Crunk Banger, die ihren Ruf als lauteste Clubstürmer festigen und ihnen loyale Fans verschaffen. ”Unser Ziel ist es, jeden zu erreichen und zufrieden zustellen”, erklärt Kain den ansteckenden Ying Yang Sound. “Alles was wir wollen, ist das die Menschen das Lächeln auf den Gesichtern behalten.“ Der Smilefaktor von „Me & My Brother“ liegt dementsprechend hoch. Auch wenn ihre erste Single vom Album „Naggin“ einigen Frauen auf das sensible Gemüt schlug, haben die Twins es geschafft ihren Hip Hop zu perfektionieren und ihn kredibel zu machen. „Wir schaffen einen Vibe, bei dem Du Dich einklinken und den Song entdecken willst.“, wie Kaine beschreibt. „Es ist so ähnlich, wie wenn Du eine Frau angraben willst. Da rückst Du dir Deinen Kragen besser noch mal zurecht bevor Du deinen Spruch loslässt, denn Du bekommst keine zweite Chance einen ersten Eindruck zu machen.“ Die Party nimmt keine Ende auf „Grey Goose“. Mit pulsierendem Groove erweisen Kain und D-Roc ihrem Lieblingsdrink mit gleichem Namen die Ehre. Wie die meisten ihrer Songideen kam das Konzept zu „Grey Goose“ beim Rumhängen mit den Homies. „Als das Zeug rauskam, wurden wir ganz crunk davon“, erklärt D-Roc den starken Bezug zu ihrem Lieblingsgesöff. „Alles entsteht wenn wir breit sind. Wir sitzen herum und kommen auf Sachen, auf die sonst niemand kommt. Wir sind clevere Quarklaberer. Beim Quarklabern schaltet sich das Hirn automatisch ein, weil ich schneller labern muß als Du. So kommen unsere Songs zustande. Wir labern Mist, setzen das Ganze on point und wir haben den Song. Wir sind wie zwei Cartoon Figuren, die gehen genauso ab. So kommen wir auf diese Ideen."

Auch wenn die Ying Yang Twins jede Möglichkeit nutzen um Spaß zu haben, gehen sie auch bewusst mit gesellschaftlichen Themen der „Dirty South“ um. Auf dem Track „Calling All Zones“ beschäftigen sich die zwei mit den Problemen, die manche Einwohner Atlantas in ihrer Stadt haben. „Man muss Liebe an sein ‚Home-Team’ geben.“, sagt D-Roc, „Darum geht´s in den Song. Es ist der Song den alle hier hören wollen, weil er für Atlanta ist.“ Von gemeinsamen Freunden zusammengebracht, wurden die Zwillinge 1996 ein Rap Duo. D-Roc war zu diesem Zeitpunkt Solo Artist und bei Ichiban Records gesignt. Produzent Beat-In-Azz (jetzt als DJ Smurf bekannt) wurde ebenfalls unter Vertrag genommen und wurde für einen Remix für D-Roc verpflichtet, die beiden wurden Freunde. Smurf fragte D-Roc ob er auf sein Album will, D-Roc brachte Kaine zur Session und eins kam zum anderen. „Als ich die beiden zusammen reimen hörte und ihre Chemie wahrnahm wurde mir klar, das ich so was noch nicht gesehen hatte.“, erinnert sich Smurf. “Ich sagte ihnen, das sie eine Gruppe gründen müssen. Ich glaube, dass niemand anderes so einen Vibe auf Platte packen kann.“ Als sie mit den Aufnahmen begannen, wollten D-Roc & Kaine Musik machen, die in für ihre Stadt etwas bedeutet und sie repräsentiert. Allerdings wurden die beiden bei ihren Träumen von dem großem Durchbruch oft von der Realität eingeholt, und verbrachten viele Nächte im Auto. Aber die Dinge änderten sich schon bald für die Südstaaten Stars. Ihre Heimatstadt Atlanta trug sehr zum Erfolg der Ying Yang Twins bei und zeigte großen Support für die Newcomer. Für Kaine stehen die Ying Yangs noch am Anfang ihrer Karriere. Sie haben sich als konstante Hitbringer etabliert, als Gruppe die immer wieder mit ihren Krachern kommt, und den Puls der Zeit trifft. „Wir sind da um zu bleiben“, unterstreicht er, „Unsere Nummern sind catchy, man will mitsingen. Du erkennst einen Hit daran, das Du im ersten Moment nicht weißt wie du darauf reagierst.“ – Genau das erwartet den Hörer auf „Me & My Brother“.







Artikel von: Redaktion Quelle: Universal Music Letztes Update:








⇑ TOP Impressum

© copyright 2005 - 2016 RadioW Internet & Rundfunk Radio