Beatles in den Charts: Dominanz in Deutschland


Beatles in den Charts: Dominanz in Deutschland

(15.09.2009) The Beatles gelten zu Recht als diejenige Band, auf die sich Generationen von Musikfans einigen können. Seit dem 09.09.09 herrscht – 40 Jahre nach der Auflösung der Fab Four – einmal mehr weltweit Beatlemania. Das Erscheinen des kompletten Bandkatalogs, alle Beatles-Alben erstmals in digitally remastered Stereo respektive Mono, hat alte und neue Fans geradezu in einen Kaufrausch versetzt. In Deutschland führte dies zu einem wahren Husarenstreich: Innerhalb von nur zwei Verkaufstagen, die für die Chartberechnung relevant waren, schafften die Beatles Stereo Box respektive die limitierte Beatles Mono Box den direkten Einstieg auf Platz drei der deutschen Media Control Album Charts. Noch nie hat ein ähnlich hochwertiges Tonträgerprodukt hierzulande einen solchen Erfolg in den Charts verbuchen können. Manchmal wiegt Bronze sogar mehr als Gold. Die deutschen Beatlesfans haben John, Paul, George und Ringo eindrucksvoll auf das Siegerpodest gehoben. Hinzu kommen fünf weitere Beatles-Alben ("The Beatles (White Album)", "Abbey Road", "Sgt Pepper", "Revolver" & die 2CD "Past Masters"), die in dieser Woche in den deutschen Top 100 eingestiegen sind.

In Großbritannien haben die Beatles ebenfalls einmal mehr einen neuen Chartrekord aufgestellt. Dort katapultierten die Fans gleich vier Alben in die Top 10: „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ auf Platz 5, „Abbey Road“ auf 6, „Revolver“ auf 9 und „Rubber Soul“ auf 10. Bestmarke in der Geschichte der britischen Charts. Mit sieben weiteren Alben in den Top 40 inklusive des Stereo Box Sets auf Platz 24 sowie insgesamt 16 Titeln in den Top 60 haben die Beatles auch Rekordhalter Elvis Presley abgelöst, der es 1977 auf 14 Alben in den Top 60 gebracht hatte.



Artikel von: Redaktion - Quelle: EMI Music Germany, Internetradio RadioW











⇑ TOP Impressum

© copyright 2005 - 2016 RadioW Internet & Rundfunk Radio